Sonntag, 1. November 2009

Heften mit dem Micro Stitch ....

Hier hatte ich das Helferlein zum heften schon erwähnt. Auch schon bei den Kissen im Einsatz, durfte er heute ran an die Namensdecke.

Ich nähe meine Decken aus drei Lagen:
1. Oberseite aus Baumwollstoffen,
2. Füllung aus 1 cm Volumenvlies,
3. Rückseite aus Fleecestoff.

Einfach mal so ran und tackern funktionierte nicht. Die kleine Heftklammer blieb meist im Volumenvlies stecken und erfasste die Fleecerückseite nicht mit. Also Techniken auspobieren ... Bewährt hat sich folgende Methode:

* Die linke Hand unter den Quilt, um auch von dort zu führen.
* Von oben gerade senkrecht ( nicht schräg) den Micro Stitch durch alle drei Stofflagen stecken.
* Vorsicht mit der Hand unter dem Quilt, die Nadel ist wirklich spitz, habe ich natürlich auch getestet :-/.
* Dann Schuss und den Micro Stitch schräg nach rechts geneigt!!! langsam wieder aus dem Quilt ziehen.

So halten die Klammern und nach einer kurzen Weile hat frau den Dreh aus.

Aus Angst vor unliebsamen Überraschungen habe ich sehr eng geheftet. So mit Netz und doppeltem Boden :-) Auf dem Foto habe ich Klammern mit einem Kreis gekennzeichnet.


Es macht einen stabilen Eindruck zum quilten, nur verdränge ich jetzt schon die Mühe, sämtliche kleine Heftklammern wieder aus dem Quilt zu holen. Aber vielleicht finde ich auch dort eine schnelle Methode ....

Fazit bisher:
Mit dem Micro Stitch heftetet ihr schneller als mit Nadel und Faden. Wenn es dann erst einmal "fluppt" auch schneller als mit Sicherheitsnadeln. Kleine Löcher durch Nadeln auf der Oberseite gibt es bei jeder Variante. Aber alle verschwinden auch nach einer Weile. Der Nachteil liegt bei den benötigten Klammen. Gut, ich habe jetzt vielleicht etwas übertrieben und weniger hätten es auch getan ... aber es ist halt Verschleismaterial und muss nach gekauft werden. Vielleicht ein kleiner Posten, aber auch einer der sich mit anderen Ausgaben summiert. Ich warte jetzt das Quiltergebnis ab und werde danach entscheiden, ob ich auch große Teile weiterhin mit dem Maschinchen hefte. Bei kleinen "frutzeligen" Sachen bleibt er mir auf jeden Fall treu!

Kommentare:

siggi hat gesagt…

1000 dank für deinen superausführlichen erfahrungsbericht!!
ich versuche mich an meiner ersten!! pw-decke wohl erstmal mit heften und wenn mich die decke, das quilten und das binding nicht zur verzweiflung getrieben haben, könnte ich mir dieses nette teil auch gut vorstellen. es ist ja oft so: auch wenn dinge zeit sparen.. zuerst muß man ultra viel zeit fürs richtige handling investieren *seufz*
lg...siggi

elbmarie hat gesagt…

Ich liebe so`n Kram.... Habe tausenderlei Hilfsmittel....gefühlt habe ich aber nur die Hälfte wirklich benutzt....;-)
Aber das ist eben Hobby, oder??? Leider quilte ich immer noch nicht, aber ich behalte das Teilchen mal im Hinterkopf....
Danke Dir
Liebe grüsse
Sabine

surpresa hat gesagt…

Danke für die Erklärungen. Ich habe habe noch gequiltet, aber das klingt richtig cool.

LG Dane

anjana hat gesagt…

Ja ich glaub so ein Teil muss ich mir auch noch zulegen, hiert sich ja gut an.

lg
anjana